• Rechtsanwalt für Strafrecht

    GLÜCK - Kanzlei für Strafverteidigung





Zweitmeinung




Vier Augen sehen meist mehr als zwei Augen.

Ermittlungs- und Strafverfahren ziehen sich immer häufiger über Jahre. Auch eine Verfahrensdauer von 10 und mehr Jahren ist heute nicht mehr die Ausnahme.

Exemplarisch für diese Entwicklung ist die strafrechtliche Aufarbeitung der NS-Zeit. Generationen von Staatsanwälten und Strafrichtern waren hier jahrzehntelang fast vollständig untätig, um nun fast Hundertjährige für Handlungen strafrechtlich zu verfolgen, die sie vor 80 Jahren als 17-Jährige begangen haben sollen.

Ursachen dafür sind nicht Schwierigkeiten bei den Ermittlungen, sondern die ausufernden Bemühungen des Gesetzgebers immer mehr Handlungen unter Strafe zu stellen und gleichzeitig die Justiz finanziell und personell ausbluten zu lassen. Folgt man dem Satz, "Nur schnelles Recht ist gutes Recht", dann können Urteile die erst nach Jahren oder gar Jahrzehnten erfolgen, kein gutes Recht mehr sein. Egal ob Freispruch oder Verurteilung.

Mit zunehmender Zeitdauer des Strafverfahrens wird man daher als Beschuldigter oder Angeklagter immer mehr zu einem bloßen Objekt des Verfahrens und es erwachsen Zweifel in einem, ob der bisher gewählte Strafverteidiger und dessen Strategie die richtige für einem ist.

Es ist daher dann nur natürlich, wenn man Beschuldigter in einem Strafverfahren ist und es um lebensentscheidende Fragen geht, dass man mit einem zweiten fachlichen Rat sich zumindest sicherer fühlt.

Zweiter fachlicher Rat

Da in Strafverfahren oft viel, manchmal sogar alles auf dem Spiel steht, bieten wir auch hier Betroffenen eine unabhängige zweite Prüfung und Beratung zum Strafverfahren und zur bisher gewählten Verteidigungsstrategie an, ohne gleich einen zweiten Strafverteidiger zu beauftragen oder gar den Strafverteidiger wechseln zu müssen. Ein Wechsel des Anwalts in Strafverfahren ist zwar jederzeit und in jedem Verfahrensstadium einfach und unproblematisch möglich, ein solcher Schritt muss jedoch wohl und ganz genau überlegt sein. Wir sind keine Kanzlei, die zu diesem Schritt leichtfertig rät. Selbst wenn eine eingeholte Zweitmeinung lediglich die bisherige gewählte Verteidigungsstrategie als die richtige bestätigt, so schafft sie zumindest wieder Sicherheit, Zuversicht und Kraft für das jeweilige weitere Vorgehen.

Auch wenn es um grundsätzliche Fragen der Verteidigungsstrategie (Deal-, Geständnis-, Freispruch-, Konflikt- oder Teamverteidigung) oder um das Einlegen von Rechtsmitteln geht, hilft eine neutrale Zweitmeinung, um die für einen selbst richtige Entscheidung treffen zu können.

Falls Sie hier Beratungsbedarf haben, kontaktieren Sie uns unverbindlich. Wir bieten hier kostengünstige Lösungen. Ihre Anfrage behandeln wir streng vertraulich. Im Rahmen unserer anwaltlichen Verschwiegenheitspflicht sind wir auch bereits bei beauftragten Anwaltskollegen oder auch Ihrem bisherigen Strafverteidiger gegenüber zum absoluten Stillschweigen verpflichtet.

Bei drohender Haft, Festnahme oder Hausdurchsuchung sind wir für Sie 7 Tage die Woche, 24 Stunden täglich unter
09721 3881080 oder 0170 2976076 zu erreichen.