• Rechtsanwalt für Strafrecht

    Unsere Strafverteidiger, Fachanwälte für Strafrecht, Rechtsanwälte und Mitarbeiter





Nadja Scholz verteidigt Beschuldigte in Strafverfahren

Nadja Scholz

Nadja Scholz

Strafverteidigerin und Rechtsanwältin

Kontakt

Telefon Kanzlei: +49 (0) 9721 388108-0
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Notfalltelefon: +49 (0) 170 2976076

Arbeitssprachen: Deutsch, Englisch, Russisch

Nadja Scholz verteidigt Beschuldigte in Strafverfahren. Opfern von Strafverfahren steht sie als Beistand der Nebenklage bei.

Ein Schwerpunkt ihrer Tätigkeit als Anwalt liegt dabei im Bereich des Sportstrafrechts. Viele Sportarten sind zu einem bedeutenden Wirtschaftsfaktor geworden. Um viel Geld geht es nicht nur für den einzelnen Sportler, sondern auch für Verbände, Sponsoren und Unternehmen. Dies gilt nicht nur für den Fußball. Deshalb ist die Versuchung groß und es liegt nahe, sich Vorteile auch auf unlautere Art und Weise zu verschaffen. Zusätzlich sind viele Sportarten für die Sportler und Zuschauer mit Gefahren für Leib, manchmal auch für Leben, verbunden. Beides ruft die Strafverfolgungsbehörden regelmäßig mit Ermittlungen auf den Plan.

Nadja Scholz betreut hier Verbände, Vereine, Unternehmen und Athleten präventiv auf dem Gebiet Criminal Compliance. Ihre Tätigkeiten umfassen Dienstleistungen als Ombudsmann und Vertrauensanwalt sowie Stellung des externen anwaltlichen Compliance-Beauftragten.

Bei der strafrechtlichen Aufarbeitung von Sportunfällen, Doping oder auch Wettbetrug vertritt sie Beschuldigte und Opfer.

Eine Kernkompetenz von ihr ist auch die Abwehr von verwaltungsrechtlichen Nebenfolgen von Strafverfahren. So gehört es inzwischen bei Strafverfahren zum Standardprozedere der Staatsanwaltschaften, auch die Führerscheinbehörden über die Einleitung von strafrechtlichen Ermittlungen zu informieren. Diese ordnen regelmäßig eine Überprüfung der Eignung zum Führen von Kraftfahrzeugen an. Auch wenn das ursprüngliche strafrechtliche Ermittlungsverfahren eingestellt wurde oder mit Freispruch geendet hat, erfolgt diese Mitteilung.

Nebenfolgen sind dann regelmäßig auch:

  • die Sperre für Fahrerlaubniswiedererlangung (§ 69 StGB), Fahrverbot (§ 44 StGB)
  • der Widerruf von Genehmigungen, Untersagungen und Sperren nach der Gewerbeordnung
  • die Sperre des Jagdscheins gem. § 17 Bundesjagdgesetz
  • die Sperre der Waffenbesitzkarte (§ 5 Waffengesetz)
  • die Sperre einer Trainerlizenz
  • der Entzug akademischer Titel

Zu diesen Nebenfolgen können auch Maßregeln der Sicherung und Besserung (§§ 61–72 StGB) gehören. Diese wären:

  • die Unterbringung in einem Krankenhaus (§ 63 StGB)
  • die Unterbringung in einer Entziehungsanstalt (§ 64 StGB)
  • die Unterbringung in der Sicherungsverwahrung (§ 66 StGB)
  • die Führungsaufsicht (§ 68 StGB)
  • die Entziehung der Fahrerlaubnis (§ 69 StGB)
  • das Berufsverbot (§§ 70 ff. StGB)

Ausländerrechtliche Konsequenzen können der Verlust des Aufenthaltsstatus und Ausweisung oder Abschiebung sein.

Auf den vollen Einsatz, akribische Bearbeitung, Kampfgeist, Empathie und eine herausragende Fachkompetenz von Nadja Scholz können Sie sich bei jedem einzelnen Mandat verlassen.


  • VITA

    • Strafverteidigerin und Rechtsanwältin bei GLÜCK – Kanzlei für Strafrecht
    • Rechtsreferendariat am Oberlandesgericht Bamberg
    • Studium der Rechtswissenschaften an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg
  • MITGLIEDSCHAFTEN

    • Mitglied Deutscher Anwaltverein e.V.
    • Mitglied Arbeitsgemeinschaft Strafrecht des DAV (Deutscher Anwaltverein) e.V.
    • Mitglied des Deutschen Strafverteidiger Verband e.V. (DSV)
  • Strafrecht